isdn

 
 

surfen via isdn

Die Abkürzung ISDN steht für "Integrated Services Digital Network", das mit "Dienste-integrierendes digitales Kommunikationsnetz" übersetzt werden kann. Jeder der vier Namensbestandteile in dieser Bezeichnung verweist auf eine wesentliche Eigenschaft dieses Telekommunikationsnetzes:
 
 

Integrated (Integriert)
Services (Dienste)
Digital
Network (Netzwerk)
Integrated 
Bei ISDN werden alle Informationen in digitalisierter Form übertragen. Dadurch ist es möglich, die Signale für Sprache, Texte, Bilder und Daten über dieselbe Leitung zu übermitteln. So ist nur noch ein Anschluß mit einer einheitlichen Rufnummernbasis nötig, um das gesamte Diensteangebot im ISDN zu nutzen. Gleichzeitig wird der Einsatz multifunktionaler Endgeräte wie z.B. PC´s erleichtert, mit denen gleich mehrere Dienste genutzt werden können.

Services 
ISDN bietet nicht nur die Möglichkeit, viele der vorhandenen Telekommunikationsdienste zu nutzen. Es unterstützt ausserdem neue Kommunikationsarten wie z.B. Bildtelefonieren (Übertragung bewegter Bilder) oder Fernzeichnen. Die einheitliche " Übertragungssprache " ermöglicht es dabei, verschiedene Dienste kombiniert zu nutzen, z.B. um während einer Verbindung abwechselnd Texte über File Transfer und Bilder über Telefax zum selben Kommunikationspartner zu übermitteln.
Das vielfältige Diensteangebot und die hohe Übertragungsgeschwindigkeit machen ISDN zum idealen Übertragungsmedium für den ständig steigenden Kommunikationsbedarf unserer modernen Gesellschaft.

Digital
Im herkömmlichen Fernsprechnetz werden Signale analog übertragen. Die Sprache wird über ein Mikrofon in elektrische Schwingungen umgewandelt und als getreues Abbild der Schallwellen über die Leitung gesendet, um beim Empfänger wieder in akkustische Signale umgesetzt zu werden. Dieses klassische Übertragungsprinzip ist zwar sehr einfach zu handhaben, hat aber auch Nachteile, die sich auf die Sprachqualität auswirken.

Bei ISDN wird die Sprache, wie auch die Information aller anderen Dienste, in digitaler Form über eine einzige Leitung geschickt.

Network 
Der Netzaufbau des ISDN ist weitgehend mit dem des herkömmlichen Fernsprechnetzes identisch, da die bereits vorhandenen Fernsprechleitungen im ISDN weiter genutzt werden. Der wesentliche Unterschied besteht darin, daß die analoge Verbindungstechnik in den Fern- und Ortsvermittlungsstellen schließlich auf digitale Technik umgerüstet ist.

Schließlich wird aufgrund der durch ISDN verwirklichten einheitlichen Netzstruktur auch der Einsatz multifunktionaler Endgeräte möglich. Eine herrausragende Stellung nehmen hier PC´s ein, mit denen nach Einbau einer ISDN-Karte und Installation geeigneter Software die meisten Dienste im ISDN effizient genutzt werden können.

Vorteile
 

Im ISDN-Netz kann jede digital codierte Information unter Verwendung des bestehenden Telefonleitungsnetzes übertragen werden. Das heißt, prinzipiell kann jede Art der Telekommunikation, unabhängig ob Sprache, Text, Grafik, Daten, Bild usw. also Informationen, die in nahezu allen Unternehmen in mehr oder weniger großer Menge anfallen, über dieselbe Leitung ohne Anschluss an unterschiedliche Netze abgewickelt werden.

ISDN leistet einen wesentlichen Beitrag zur Vereinheitlichung der Kommunikationsinfrastruktur im geschäftlichen Bereich, da man an jedem vorhandenen Telefonanschluß auch Zugang zu allen nicht-sprachlichen Telekommunikationsdiensten hat.

Die Übertragungsqualität wird gesteigert. Dies macht sich sowohl durch geringere Fehlerquoten gegenüber der Text- und Datenübermittlung im analogen Netz als auch durch eine bessere Sprachqualität bemerkbar.

Die Übertragungsgeschwindigkeit erhöht sich bei Telefax und Datenübermittlung auf 64kbit/s. Bei Kanalbündelung sogar bis auf 128kbit/s.

Die hohe Übertragungsrate im ISDN bedeutet aber nicht nur eine Zeitersparnis, und damit eine Produktivitätssteigerung im Geschäftsbereich, sondern ausserdem einen finanziellen Vorteil durch Einsparung von Telefongebühren. Denn für die nun kürzere Übertragungsdauer sind nur die Kosten für die Dauer der Verbindung, also die herkömmlichen Telefongebühren, zu tragen, der Verbindungsaufbau ist darüber hinaus wesentlich beschleunigt.

An einem Basisanschluss kann der Anwender von ISDN bis zu 8 Endgeräte anschliessen. Mit den ISDN-Produkten (Hardware und Software) ist es somit möglich, herkömmliche analoge Telefonapparate, Anrufbeantworter, neue ISDN-Telefonapparate, Telefaxgeräte der Gruppe 3 und 4, PC´s, aber auch Hosts und Workstations an nur einem ISDN-Anschluss gleichzeitig anzuschliessen.

Anbieter:

 

     

  

 

  

impressum  |  werbung?  |  newsletter  |  kontakt